Suche:

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Stundenglas und einer Sanduhr?

Die Begriffe Stundenglas und Sanduhr unterscheiden sich wie folgt.

Stundenglas

Das Stundenglas kommt aus der Schifffahrt und fand im Mittelalter schnell Verbreitung. Auf den Schiffen drehten die wachhabenden Matrosen oder Offiziere alle 30 Minuten die Sanduhr um und entsprach einer Glase. Wenn sie achtmal umgedreht wurde ergab dies vier Stunden und bedeutete die ersehnte Wachablösung.

Die Sanduhr

Die Bezeichnung Sanduhr ist der Obergriff für alle Sanduhren unabängig von der Laufzeit. Allgmein wird der Begriff aber mit Zähneputzen oder als Zeitmesser für Reden verbunden. Gängige Laufzeiten sind 15, 30 und 60 Minuten. Im Gegensatz zur Sanduhr zum Zähneputzen. Eine schöne Sanduhr ist ein toller Blickfang im Wohnzimmer oder auf dem Schreibtisch.

Zurück